Neugier

Der Blick durch das Schlüsselloch....

 
Voller Neugier und mit klopfendem Herz das Auge an die kleine metallische Öffnung des Schlüsselochs drücken. Mit gespannter Aufmerksamkeit den wachen Blick in versteckte Räume wagen. Was verbirgt sich auf der anderen Seite? Welche Entdeckungen sind dort zu machen?
 Auf den ersten Blick nicht alles zu erkennen oder gar zu entschlüsseln. Es benötigt Mut und Neugier, um das Verborgene zu entdecken. Durch das eigene Schlüsselloch zu blicken mag sogar schwerer sein, als Einblick in die Welt des Gegenübers gewährt zu bekommen.
Diesen Erkenntnissen habe ich in meinen Arbeiten Raum gegeben. Der erste vage Eindruck von Komplexität intensiviert sich deutlich bei näherer Betrachtung. Meine Formensprache soll durch organische Elemente spontane Assoziationen wecken. Diese können durch die große Formendichte und Vielschichtigkeit allerdings ad absurdum geführt werden.
Jedes meiner Objekte soll ein Impuls sein, sich Offenheit und Neugier zu bewahren und sich überraschen zu lassen.